JAPANISCHE TRADITIONELLE TATTOOS


irezumi, horimono, shisei

 

Die Tätowierkunst hat in Japan eine lange Tradition.

In der späten Edo Periode entwickelte Sie sich zu der Kunstform, wie wir Sie auch heute noch kennen.

Die meisten Tattoodesigns basieren auf Ukiyo-e woodblock prints.

 

TEBORI

Tätowierungen werden in Japan traditionell per Hand gestochen (tebori).

Japanische Tätowiernadeln werden dazu in einer Reihe arrangiert und an einen langen Bambus- bzw. Metallstab befestigt.

Diese Technik ist weniger schmerzhaft für die zu tätowierende Person und die Resultate sind immer außergewöhnlich.

Mit dieser Methode kann die Haut auch weiße Farbe aufnehmen.

Die tätowierten Farben sind generell tiefer und intensiver als bei maschinell gestochenen Tattoos.